Hatha Yoga ist eine bewährte, jahrtausendealte Methode, die Körper, Geist und Seele in Einklang bringt. Sie ist eine Lehre der Philosophie und Bewegung und ermöglicht eine achtsame Verbindung zu dir selbst.

Yoga kann mit seinen ganzheitlichen Möglichkeiten den Menschen auf sanfte Art regulieren und die Körperräume öffnen. Somatic Experiencing erweitert durch die Ressourcenübungen das gespürte Wissen: Felt Sense.

Im Mittelpunkt stehen vor allem die Körperübungen, sogenannte Asanas. Diese Yogaübungen trainieren Kraft, Flexibilität und Gleichgewicht. Ziel einer Yogastunde ist es, den Körper mit Bewegung, Atemübungen, Tiefenentspannung und Meditation zu regenerieren, dadurch innere Gelassenheit zu erreichen. Und den Körper gesund zu erhalten. Yoga ermöglicht es dir ein sensibleres Bewusstsein für deinen Körper zu entwickeln. Du wirst dich als körperlich und psychisch kraftvoller und stabiler erleben. In vielen Fällen verbessert sich die Gesundheit. Du hast gezielten Zugang zu deiner eigenen Kraft und kannst dir deine Energie besser einteilen. Du fühlst dich wohler und präsenter im „ Hier und Jetzt“.

Durch die Verbindung der beiden Wissenschaften bekommt der Körper spezielle Impulse und das Nervensystem kann leichter und schneller ins Gleichgewicht finden und dieses halten.

Yin Yoga ist ein ruhiger Kurs. Er dient in erster Linie der Regeneration und Entspannung. Das Hauptaugenmerk liegt bei „tiefen Dehnungen“. Ausgeführt werden diese unter Verwendung von Hilfsmitteln wie: Blöcke, Bolster, Kissen und Decken. Diese Körperstellung (Asana) wird deutlich länger ausgeführt, wie in üblichen Kursen.

Das hängt mit der Erkenntnis zusammen, dass die Muskeln erst nach ca. 8-10 tiefen Atemzügen richtig loslassen können.

Daher werden hier manche Positionen auch mal bis zu 3 Minuten und länger gehalten.

Dies ist der perfekte Kurs, um sich mit allen Sinnen nach Innen zurückzuziehen und nur zu beobachten, was du brauchst, damit es dir gut geht. Das ist optimal, um Verspannungen zu lösen, den Körper komplett zu entspannen und loszulassen.

Hier erlebst du eine wohltuende Stunde, die dich ausgleicht und dir Kraft für den Alltag schenkt.

Jeder Mensch kann Yoga üben. Auch in höherem Alter oder mit der ein oder anderen körperlichen Einschränkung. Yoga ist in jedem Alter eine Wohltat und ganz besonders eine wunderbare Art um in Bewegung zu bleiben. Wir praktizieren auf der Matte oder auf dem Stuhl. Die leichten und fließenden Bewegungen stehen im Focus und unterstützen die Wahrnehmung des Atems und des eigenen Körpers. Die Übungen kräftigen Muskulatur und die Gelenke. Sie verbessern allgemein das Körpergefühl und auch den Gleichgewichtssinn und sind dadurch eine optimale Sturzprophylaxe. Zusätzlich wird die Konzentration unterstützt und trainiert.

Die sanfte Yogapraxis ist gesundheitsorientiert ausgerichtet und fördert jeden Teilnehmer im eigenen Rhythmus.

„In Dir selbst ist eine starke Energie, aber wenn Du sie nicht nutzt, löst sie sich auf. Und das ist der Moment, in dem Du alt wirst.“

Tao Porchon-Lynch, Yogalehrerin 1918 – 2020

Kommentar schreiben

Kommentar