Kursleiterinnen und Kursleiter

Christiane Jaschiniok

Sandra Osterkamp

Anne Wulf

Martina Wulfert

Jannine Oelkrug

Dirk Schwarzer

Ulrike Wehler-Cordes

Christiane Jaschiniok

Meine erste Yogastunde, nur für mich allein, hat es mir angetan. Mit einer zufriedenen und glücklichen Stimmung, mich körperlich auf besondere Weise weich und aufgeladen spürend, ging ich heim. Das war der magische Moment indem ich mich mit Yoga verbunden fühlte. Als staatl. gepr. Gymnastiklehrerin bildete sich ein Sahnehäubchen auf meine bis dahin vielfältigen bewegungspädagogischen Kenntnisse. Um dem Geheimnis des Yoga auf die Spur zu kommen schloss sich das 4-Jährige Yogastudium an. Mit sehr vielen bereichernden persönlichen Erkenntnissen über meine Fähigkeiten und Schwächen, leidhaften Zuständen, Anhaftungen entwickelt sich ein intensiver Selbsterfahrungsprozess, der seit dem mein Leben begleitet. Eigenschaften wie Toleranz, weniger die Dinge zu bewerten ergeben die Qualität Dinge mit gleicher Gültigkeit sein zu lassen. Ruhe und Frieden entwickeln sich fast von selbst. Dazu eine umfangreiche Hatha-Yoga-Praxis – wunderbar!

Zurückschauen darf ich auf 25 Jahre Referententätigkeit im Gesundheitssport beim DTB, seit nunmehr 10 Jahren freue ich mich Yoga-Kursleiterinnen und Yoga-Kursleiter auszubilden. Dem folgt nun die Ausbildung von Yogalehrerinnen und Yogalehrern.

Meine Hatha-Yoga-Praxis ist eine gute Balance zwischen körpergesunder Funktionalität und Ausrichtung. Die didaktisch-methodische Erarbeitung der Asanas in Verbindung mit dem Atem. Spannend ist die Yoga-Philosophie, die allmählich zu meinem besonderen Anliegen wird. Sie trägt dazu bei, den Yoga in seiner Tiefe zu erleben.

Die Zeit ist reif einen Weg nach innen zu gehen in einer Welt, die nur im Außen ist. Gerne begleite ich Dich auf diesem Weg. Finde Frieden und Ruhe in deinem Herzen – es beginnen die Herzen in deinem Umfeld ebenfalls Ruhe und Frieden finden – Namaste

Sandra Osterkamp

Die Freude an der Stille, an präsentem Sein und am Genuss der unbegreiflichen Schönheit und Fülle dieses Momentes prägen noch nicht sehr lange mein Leben. Doch dieser überwältigende Augenblick plötzlich zu spüren ein Teil dieses wundervollen Moments zu sein. Diese unglaublich tiefe Berührung meiner Selbst erfüllt mich mit unendlicher Dankbarkeit und ist meine Motivation Menschen einzuladen in meinen Yogastunden diesen Augenblick auch mehr und mehr für sich zu entdecken. Entfaltungs-, Heilungs- und Bewusstseins-Prozesse liebevoll begleiten zu dürfen, ist für mich eine neu gewonnene Lebensaufgabe. Zu erleben, dass „Glücksbegrenzer“ wie Glaubenssätze, Ängste, Hemmungen und Stressoren ins Bewusstsein kommen und ihren Einfluss verlieren, fasziniert und berührt mich zutiefst.

Im Yoga frei, offen und authentisch zu unterrichten, ist für mich sehr wichtig. Als Sportlehrerin habe ich mich sehr intensiv in den Bereich Anatomie eingearbeitet. Außerdem absolviere ich derzeit die Ausbildung Somatic Experiencing, eine Methode zur Stressregulation im Rahmen von Traumatherapie. Diese Ausbildung beeinflusst nachhaltig sowohl meine eigene Praxis als auch meinen Yogaunterricht. Ich unterrichte sehr intuitives und achtsames (somatic) Yoga. Mir ist es wichtig meine Teilnehmer auf unterschiedlichen Ebenen abzuholen und so achtsam und behutsam durch die Yogapraxis zu begleiten.

Anne Wulf

Vor nunmehr zehn Jahren bin ich über das Ganzkörpertraining Pilates zum Yoga gekommen. Seitdem hilft Yoga mir dabei, wacher und gelassener meinen Weg zu gehen. Yoga unterstützt mich täglich, meine Akzeptanz für das, was gerade ist zu stärken und mich selbst und alle Wesen vollständig zu sehen.

2015 habe ich dann meine Ausbildung zur Yogalehrerin gemacht. Geleitet hat mich der Impuls, Yoga für Mitarbeiter/innen in Unternehmen und im eigenen Kollegenkreis anzubieten. Diese bereichernde Erfahrung führe ich nun voller Freude mit Teilnahmen in Kursen und Workshops weiter. Mein Herzenswunsch ist es, Menschen in Bewegung zu begleiten für Harmonie und Leichtigkeit.

Yoga bringt mich in Kontakt mit mir selbst, in die Verbindung mit meinem Herzen, meinem Körper und meiner Seele. Der „Beobachter“ und „Schlaumeier“ Verstand, mit seinen Bewertungen und Urteilen wird sanft auf Pause gestellt. Im Yoga spüre ich Harmonie und Gewahrsein, genau richtig zu sein. Yoga hilft mir anzunehmen was ist und loszulassen. Es stärkt mein ganzes System und lässt mich mehr und mehr bei mir ankommen.

In diesem Sinne: ich liebe Yoga und freue mich, Menschen im Yoga auf ihrem persönlichen Weg zu unterstützen und diese wunderbare Lehre weiter in die Welt tragen zu dürfen.

Martina Wulfert

Ich praktiziere seit über 10 Jahren Yoga. Wie viele andere bin ich durch massive Rückenschmerzen während und nach der Schwangerschaft zum Yoga gekommen. Der Funke ist damals noch nicht ganz übergesprungen, dieser zündete erst einige Zeit später. Seitdem brenne ich allerdings für Yoga und spüre, wie er meinen Alltag bereichert und meinem Körper und Geist kurze, aber intensive Auszeiten beschert.
Mit Kindern arbeite ich schon lange sehr gerne und erst durch den Hinweis meiner Yogalehrerin kam der entscheidende Impuls: KINDER UND YOGA? – ja klar: KINDERYOGA!!

Somit entschied ich mich in 2017, eine Lehrerausbildung im Kinderyoga zu machen. Es bereitet mir große Freude, meine Yogaerfahrungen spielerisch an die Kinder weitergeben zu können. Hierbei lernen die Kinder aber nicht nur von mir, ich lerne auch ganz viel von ihnen!

Yoga ist für mich ein Geschenk!

Jannine Oelkrug

Vor mehr als 10 Jahren bin ich in einen Vinyasa Power Yogakurs reingestolpert und fand das eine gelungene Mischung aus Dynamik und Dehnung. Dann machte ein sehr guter Freund seine Vinyasa Ausbildung und ich besuchte dann seine Kurse. Er war es auch, der mich dazu ermutigte mit dem ersten Basicmodul anzufangen. Irgendwann merkte ich, dass sich etwas verändert. Ich wollte nicht einfach #nur Yoga machen# und durch Asanans hetzen. Der immer größer werdende Wunsch nach Ruhe wurde immer lauter und somit suchte ich mir eine Yogalehrerin die Hatha Yoga unterrichtet. Nach und nach stellte sich dieses Zufriedenheitsgefühl wieder ein.

Ich wollte von da an nur noch das machen, was für meinen Körper gut ist. 2016 folgte die Übungsleiter C Lizens im Gesundheits-und Fitnessbereich. Der Weg war gegeben, um 2017 mit dem Yogaübungsleiter im Hatha Yoga anzuschließen, welchen ich im März 2018 erfolgreich abschloss.

Jede Yogastunde die ich gebe ist für mich ein Geschenk. Ich freue mich das Erlernte weiterzugeben.

 

Dirk Schwarzer

Kursleiter Musik / Mantra Yoga Flow

Also meine Geschichte fängt nicht beim Yoga an, sondern beim Rock`n`Roll und das habe
ich bis zum Exzess betrieben. 15 Jahre professioneller Rockmusiker mit 8 Alben
veröffentlicht bei Labels wie Sony Music.
Aber genau das hat mich nach 30 Jahren wegen der Unachtsamkeit bezüglich meines
Körpers und der immer wiederkehrenden Sucht nach Erfolg zum Umdenken getrieben.
Die ersten Erfahrungen mit Yoga hatte ich in einem Ashram an der Nordsee und war total
geflasht. Da passierte etwas mit mir und hat mich verändert.

Ich entwickelte andere Wertvorstellungen und wurde ruhiger. Erfolg und Geld wurden
unwichtig und ich widmete mich dem Rezitieren von Mantras….
Mantras besitzen eine meditative und beruhigende Wirkung auf Menschen und das hat
mich beeindruckt. Yoga entwickelte sich für mich zu einer größeren Aufgabe und ich
begleite seit dem Mantrayogastunden und Konzerte.
Menschen singen gerne und hören Musik, das ist meine Aufgabe für Euch; ich bringe
Euch die Musik zum Yoga. Om Shanti

Ulrike Wehler-Cordes

Die Sehnsucht nach Veränderung hat mich zum Yoga geführt. Ich wollte mir dadurch selbst etwas Gutes tun und mein Leben im Alltag sollte besser werden. Durch das Praktizieren von Yoga, erfuhr ich, dass beim Zusammenspiel von Körper Übungen, Atemtechnik und Meditation eine heilsame & wohltuende Wirkung
für Körper, Geist und Seele erreicht wird.
Diese intensive Praxis hat mich innerlich und körperlich reicher gemacht, daher entschied ich mich letztendlich zu einer Ausbildung zum Yoga-Lehrer.
So erlernte ich mehrere Methoden zur Entspannung, wie z.B. progressive Muskelentspannung, autogenes Training und verschiedene Arten der Meditation.

2016 kam die Ausbildung und der Abschluß zur Trainerin C im Breitensport-Fitness und Gesundheitsbereich hinzu.
Im Sommer 2017 begann ich die Ausbildung zur DTB-Kursleiterin Yoga, die im März 2018 erfolgreich abgeschlossen wurde. Für mich ist Yoga ein lebenslanger Weg zu sich selbst und dem großen Ganzen. Ich freue mich daher, jeden Kursteilnehmer auf seinem Weg der Selbsterforschung zu begleiten und zu unterstützen.