Kursleiterinnen

Jannine Oelkrug

Katrin Doert-Brinkmann

Alla Schwarzer

Ulrike Wehler-Cordes

Sonja Koitka

Jannine Oelkrug

Vor mehr als 10 Jahren bin ich in einen Vinyasa Power Yogakurs reingestolpert und fand das eine gelungene Mischung aus Dynamik und Dehnung. Dann machte ein sehr guter Freund seine Vinyasa Ausbildung und ich besuchte dann seine Kurse. Er war es auch, der mich dazu ermutigte mit dem ersten Basicmodul anzufangen.

Es folgte 2016 die Übungsleiter C Lizenz im Gesundheis-und Fitnessbereich. Der Weg war gegeben um 2017 mit dem DTB Yogakursleiter anzuschließen, den ich im März 2018 erfolgreich abgeschlossen habe.

Yoga ist für mich eine Lehre die niemals endet.

 

Katrin Doert-Brinkmann

Meinen ersten Kontakt zu  Yoga begann 1990. Anfangs zum Ausgleich für den Beruf und den Alltag. Meine Muskeln wurden gestärkt und die Entspannungstechniken verhalfen mir zu schnellerem Einschlafen und zum Abschalten zwischendurch. 2008 litt ich unter heftigen Hüft- und  Rückenschmerzen und ich war fasziniert von dem gesundheitlichen und heilenden Effekt, den Yoga insbesondere auf meine

Wirbelsäule ausübte. Meine Motivation für Yoga war geweckt. So entschied ich mich für eine Kursleiter- und Lehrerausbildung beim WTB. Zusätzlich absolvierte ich eine fundierte Ausbildung im Rehabilitations- und Gesundheitssport und leite seit sieben Jahren den Reha Sport im orthopädischen Bereich.

>>Yoga findet mitten im Leben statt, mit allem, was dazu gehört<<

Alla Schwarzer

„Yoga verstehe ich als Liebe zum Leben in all seinen Facetten, bewusst zu sein, positiv zu gestalten und den Moment zu genießen!“ So definiert Alla Schwarzer Yoga für sich. Sie ist staatlich anerkannte Sport – und Gymnastiklehrerin und Yogalehrerin. Sie unterrichtet seit 1999 mit Begeisterung, Neugierde und Hingabe in diesem Beruf ! Den ersten Kontakt zu Yoga entstand als sie 16 Jahre alt war und sie ihr erstes Yoga Buch kaufte.

Im Jahr 2009 machte sie sich auf den Yoga Weg! Weitere Informationen zu ihr finden sich hier…

Ulrike Wehler-Cordes

Die Sehnsucht nach Veränderung hat mich zum Yoga geführt. Ich wollte mir dadurch selbst etwas Gutes tun und mein Leben im Alltag sollte besser werden. Durch das Praktizieren von Yoga, erfuhr ich, dass beim Zusammenspiel von Körper Übungen, Atemtechnik und Meditation eine heilsame & wohltuende Wirkung
für Körper, Geist und Seele erreicht wird.
Diese intensive Praxis hat mich innerlich und körperlich reicher gemacht, daher entschied ich mich letztendlich zu einer Ausbildung zum Yoga-Lehrer.
So erlernte ich mehrere Methoden zur Entspannung, wie z.B. progressive Muskelentspannung, autogenes Training und verschiedene Arten der Meditation.

2016 kam die Ausbildung und der Abschluß zur Trainerin C im Breitensport-Fitness und Gesundheitsbereich hinzu.
Im Sommer 2017 begann ich die Ausbildung zur DTB-Kursleiterin Yoga, die im März 2018 erfolgreich abgeschlossen wurde. Für mich ist Yoga ein lebenslanger Weg zu sich selbst und dem großen Ganzen. Ich freue mich daher, jeden Kursteilnehmer auf seinem Weg der Selbsterforschung zu begleiten und zu unterstützen.

Sonja Koitka

Yoga begleitet mich schon sehr lange. Meine ersten Stunden liegen mehr als 20 Jahre zurück, damals war es allerdings mehr ein vorsichtiges herantasten oder ausprobieren. Entsprechend folgten diverse, teils längere Pausen bis ich Iyengar Yoga kennenlernte. Dieser körperorientierte Stil begeisterte mich sofort und die detaillierte und präzise Ausführung hat mich als Physiotherapeutin absolut überzeugt. Entsprechend entschied ich mich 2009 für eine Lehrerausbildung in diesem Stil. Leider musste ich diese ein Jahr später abbrechen, da ich glücklicherweise mit Zwillingen schwanger war. Ich meldete mich bei einem Schwangeren Yoga- Kurs an und lernte die Vielfalt von Hatha Yoga kennen und schätzen.

Die Zwillinge waren gerade mal 8 Monate, als ich beschlossen hatte, meine YLA, diesmal bei Yoga Vidya neu in Angriff zu nehmen. Nach Abschluss dieser Prüfung, zwei Jahre später, folgten diverse Workshops, die mich immer neu inspirierten. Yoga war und ist für mich ein Anker, den ich je nach Lebenssituation intensiver oder flexibler praktiziere. Es gibt mir Kraft, eröffnet mir neue Horizonte und sorgt für viele nette Begegnungen. Seit einem Jahr befinde ich mich in der Ausbildung als Yoga Therapeut und ebenfalls seit einem Jahr unterrichte ich auch Yoga.